Samstag, 29. August 2015

This ist not okay! Der Nähbloggerinnen Katalog - Eine Protestaktion



 EINE PROTESTAKTION!
Gegen Ausbeutung der industriellen Näherinnen !

Wer mehr lesen möchte bitte hier entlang  mamimade. 
Eine tolle Aktion von Susanne!

Als ich das erste mal von der Protestaktion gelesen habe und auf den entsprechenden Seiten gestöbert hatte, fand ich es toll, dass Susanne den Mut hat das Thema aufzugreifen und diese Aktion zu starten.
Die Idee ist es, gemeinsam von allen Nähbloggerinnen einen Katalog zusammenzustellen. Getragen werden darin ausschließlich selbst genähtes oder fairware. Ein Aufruf gegen die Ausbeutung der Näherinnen in der Modeindustrie. Gigantisch oder?!

Ich dachte mir, „Wow wie groß ist der Gedanke einer einzelnen Bloggerin."  "Das muss ein toller Katalog werden“ und ich freute mich schon darauf ihn durchstöbern zu können. Nach kurzem Kopfkino wie dieser Katalog wohl aussehen wird, mit all den vielen kreativen Menschen und ihren Einzelstücken und all die tollen umgesetzten Ideen, habe ich kurz überlegt mitzumachen. Diesen Gedanken habe ich aber sofort wieder verworfen. Nein dafür bin ich nicht gut genug!

 Beim letzten RUMS gab es wieder so viel tolle Outfits und beim stöbern bin ich erneut auf der Seite von mamimade gelandet. Nun musste ich mir alles nochmal durchlesen. Ja von Anfang bis zu den Teilnahmebedingungen und auch das Video mit den Tipps habe ich mir angeschaut. Dann kam mein Entschluss doch noch mitzumachen. Drei Tage vor Terminende! Ja ich bin früh dran. Aber besser spät als gar nicht.
Denn JEDE von uns und GEMEINSAM hieß es doch oder?

Alles an Zweifeln hab ich einfach über Bord geworfen, geht es doch darum ein Zeichen zu setzen! 

Aufmerksam zu machen! 

In die Welt hinaus zu schreien dass nähen, Stoffe, Schnittmuster, all das was jeder von uns täglich trägt einfach seinen Preis hat!

Alle jene die privat nähen oder auch gewerblich um davon zu leben, keineswegs weniger Können aufweisen, nein im Gegenteil. Sie nähen um Geld zu verdienen. Mit Liebe und zu fairen Bedingungen oder gar nicht! Es entstehen Traumstücke. Schlicht oder mit viel Liebe zum Detail. Jeder hat seine eigenen Ideen die er umsetzt. All das hat nun mal seinen Preis. Aber dieser Preis ist real. Das muss in den Köpfen ankommen. Mode kann keine 2 Euro kosten. Man muss sich doch fragen wo da gespart wird, das kann es doch nicht sein ………

Ich hoffe, dass diese Aktion aufrüttelt und für die Näherinnen endlich faire Bedingungen geschaffen werden. Ich werde öfter gefragt warum ich mich nicht selbstständig mache. Meine Antwort darauf bisher war ganz einfach, es bezahlt mir keiner! Die Zeit, ja genau so sieht es aus!

Das kostbare neben dem Material ist einfach die Zeit! Und diese sollte angemessen bezahlt werden, denn wer hat die heute noch zu verschenken?!

Und nun sage ich hier sind meine Bilder für die tolle Aktion

THIS IST NOT OKAY!

Tut mir leid liebe Susanne, aber du musst du hast die Qual der Wahl und musst die Entscheidung treffen!

Ganz liebe Grüße

Melanie



Für diese Aktion habe ich mir das Freebook Lady Topas von Mialuana zum Kleid verlängert. Das Lady Topas Vorderteil habe ich in eine Falte gelegt, statt gerafft und ein kleines Steuerrad angenäht.



Die Häkelpasse habe ich von meiner liebe Schwiegermama bekommen. Diese wurde erstellt nach dem Schnittmuster „HäckTop“von Farbenmix  und entsprechend meiner Größe angepasst. 


 Bei unserem Fahrradausflug durch den Wald wurden viele Plätze genutzt, einfach nur schön!




Naja Elfenhaft ist das nicht aber ich habe mich bemüht.





Jaaaaaaaaaaa es macht Spaß!


  Damit das Kleid noch Pepp bekommt habe ich von 
Urbanthreads eine Windrose aufgestickt.


 Der Gürtel ist ebenfalls von meiner Schwiegermama gehäkelt. Wunderschön! 

   





Tja und nun weil ich mich nicht entscheiden konnte was in den Katalog soll, 
habe ich einfach noch ein Tube-Top genäht. 


Der Grundschnitt war eigentlich Line von Allerlieblichst, das Oberteil habe ich ab den Achseln abgeschnitten und oben und unten ein Bündchen angenäht. Oben habe ich noch zusätzlich ein Gummiband eingezogen damit es nicht rutscht.


Dazu habe ich meinen Triola Rock von P.S.handmade angezogen, 
diesen habe ich hier schon einmal gezeigt.


Ein Tube Top  geht aber auch ganz einfach nach der Anleitung von Frau Liebstes.





Auf das Top ist ebenfalls eine Datei von Urbanthreads aufgestickt. 











Kommentare:

  1. Beide Outfits wunderschöööön !!!! ... und die Fotos erst !!!!! Die im Bach gefallen mir besonders gut :-)
    Liebe Grüße, Karin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Karin vielen Dank. Ja das im Bach hat sehr viel Spaß gemacht. Zusätzlich noch eine kleine Abfrischung mit Wasserschlacht mit meiner Kleinen. War super.
      Ganz liebe Grüße
      Melanie

      Löschen
  2. :-)
    Na super!!
    Immer ich!!!
    :-)
    Wunderbare Outfits!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Susanne tut mir sehr leid ; -) aber du hast da bestimmt das bessere Auge dafür.
      Ganz liebe Grüße
      Melanie

      Löschen
  3. Zwei Outfits?
    Und so fesche?
    Wobei mein Favorit ja das Kleid ist mit den gehäkelten Details, steht dir spitze!
    lg, Nicole

    AntwortenLöschen