Donnerstag, 2. Juni 2016

RUMS #22/16 Elfenfestival Schloss Blumenau und Yogaschön ist ganz das Thema



Heute möchte ich mal etwas aus dem Nimmerland von der liebenSilke Zwergenschön zeigen. 

Irgendwann scheint es mir, trifft es wohl jeden. Wer die Signale des Körpers erfolgreich ignoriert, der wird dann halt mal auf die härtere Tour Aufmerksam gemacht. Auch ich gehöre wohl zu den Begriffsstutzigen, deshalb ist mit der Näherei grad nicht so viel los. Ich bin sehr viel mit mir beschäftigt, aber das tut unheimlich gut und war längst fällig in all dem Alltagswahnsinn.

Nachdem ich nun langsam erstmal wieder mich und meine eigenen Grenzen kennenlernen muss, wollte ich unbedingt zu Schloss Blumenau auf das Elfenfestival. Zum einen weil ich es wunderschön finde und zum anderen weil ich wusste, dass die liebe Silke dort auch anzutreffen sein wird. Kaum dort angekommen und von all den Eindrücken überwältigt, durfte ich die liebe Silke einmal feste an mich drücken und auch ihren Mann kennenlernen.

Ich liebe ihre bunte Welt die sie für uns Erwachsene schafft, all das magisch und mystische das sie zaubert und beim reinen Anblick wieder die Kinderaugen in uns zu leuchten beginnen.  Ich lasse mich so gerne davon verzaubern und zum träumen einladen. Wer den Blog nicht kennt, hier entlang.

Als ich dann das tolle Panel mit Yogaschön gesehen habe, musste ich es kaufen. Dieses traumhaft wunderschöne große Motiv endlich für zu Hause, ohne groß etwas dafür zu tun. Als es geliefert wurde habe ich mich wie ein kleines Kind gefreut. Mein Mann bekam den Auftrag einen Holzrahmen zu basteln damit ich es schön ins Schlafzimmer hängen kann. Als ich von der Arbeit kam wurde ich damit überrascht und war einfach nur glücklich. Ja so einfach kann das manchmal sein!

Die kleine Panele eignen sich hervorragend zum aufpimpen von Taschen, Shirts, als Bild oderoderoder und nachdem es bei einer bestimmten Drogerie grad pinke Taschen gibt, hab ich mir gleich paar mehr mitgenommen und eine für mich aufgepimt.

Diese wunderschöne bunte Tasche begleitet mich nun täglich und ich kann mich herrlich daran erfreuen!

Nun darf Sie zu RUMS um vielleicht noch die ein oder anderen Augen von euch zum glänzen zu bringen.

Ganz liebe Grüße
Melanie



Mittwoch, 16. März 2016

#Rums 11/16 mit dem Einhorn durchs Winterwunderland



Heute zu RUMS möchte ich unbedingt noch meinen schönen Einhornpullover zeigen. Die Stickdatei "Einwinterhörnchen" ist wieder von Silke Zwergenschön aus dem Nimmerland. Ein wahrer Traum. Ich liebe ihre Einhörner! An diesem Pullover bin ich gut 10 Stunden gesessen, aber das hat sich definitiv gelohnt. Er hält schön warm und ist auch für jedes Wetter ein Stimmungsaufheller.

Das Schnittmuster ist die Jacke von Klimperklein in Gr. 164 ohne Reißverschluss. Ich mag es etwas lockerer, da im Winter mehr Schichten drunter müssen, deshalb habe ich  im Stoffbruch noch ca. 1 cm hinzugefügt. Verkleinern geht ja immer und da ich die Stoffe meistens nicht vorwasche, laufen diese sowieso nochmal ein.  

Den Kragen hab ich mir selbst dazugebastelt, das ist wirklich einfach. Ausschnitt  ausmessen und ein Stoffstück im Bruch in der ausgemessenen Länge und in gewünschter Höhe zuschneiden. Das gleiche Gegenstück für innen zuschneiden und an der Längsseite rechts auf rechts zusammennähen. Danach aufklappen und die kurzen Seiten rechts auf rechts schließen. Nun alles wenden und ihr habt einen passen Ring. Der wird nun ganz normal wie ein Bündchen rechts auf rechts an den Ausschnitt genäht. Und schon habt ihr diese gemütliche Variante.

Nachdem es ja vorgestern wieder fleißig geschneit hat bei uns, dachte ich mir, ich zeige euch noch mein Einhorn für die Winterwelt, bevor der Frühling eingeläutet wird.

Ganz liebe Grüße
Melanie












Schnittmuster: Jacke Klimperklein
Stoffe: Alles für Selbermacher Sweat
Stickdatei: Einwinterhörnchen von Silke Zwergenschön

Ostern kommt mit großen Schritten

Dieses Jahr scheint noch schneller zu vergehen als letztes Jahr. Kaum ist Fasching vorbei gehts auch schon in großen Schritten auf Ostern zu.

Eigentlich nähe ich ja eher Bekleidung und Dekosachen weniger, weil durch meine Näherei eh schon Chaos herrscht und ich nicht durch zusätzlichen Kram etwas herumstehen haben möchte. ABER die Ausnahme bilden hier dann doch immer wieder die zuckersüßen Sachen von Silke Zwergenschön. Irgendwie haben ihre Sachen definitiv ein Suchtpotenzial und zwar für Groß und Klein!

So kurz vor Ostern bin ich um die süßen Osterkörbchen nicht mehr herum gekommen. Schon sooooo lange bewundere ich diese, noch vor Einzug meiner Stickmaschine ins Eigenheim fand ich die traumhaft. Dieses Jahr war es dann auch für mich soweit. Die Häschen sind eingezogen.

In weiser Voraussicht habe ich gleich ein bis zwei Osterkörbchen zum verschenken gemacht, denn ich habe ja noch so paar verrückte Freundinnen die auf sowas abfahren um mich herum. Meine Kinder natürlich an nächster Stelle. Beide Mädels wollten zwei Körbe und nachdem beide sich nach und nach an die Näherei heranwagen, haben sie mich unterstützt. Die Große hat  die Gesichter gestickt, ich die Körbchen genäht und die Kleine die Sprungfäden geschnitten, so ging das doch recht zügig voran.

Als mein Mann nach Hause kam und die ganzen Körbchen sah, kam nur die Frage "Für was brauchst du denn so viele?". Pffff was für eine Frage bitteschön! "Ja weil ich sie halt brauche", war meine Antwort.

Hier nun also unsere Körbchen. Der braune und der weiße mit den roten Punkten gehört jedenfalls mir. 

Ich versuche immer Ordnung in mein Chaos zu bringen, aber irgendwie wird das Chaos nur immer Größer :-), aber ich gebe die Hoffnung nicht auf.

In diesem Sinne einen wunderschönen Mittwoch.

Ganz liebe Grüße
Melanie






Stickdatei und Ebook: Silke Zwergenschön: nichtNURzu ♥OSTERkörbchen♥ STICKDATEI Schnittmuster eBOOK!!!
Stoffe: der braune Zottelstoff ist von Stoffe Hemmers, die anderen sind Baumwollteddy von Elli Design

Donnerstag, 10. März 2016

#Rums 10/16 mit Line auf den Malediven

Line von Allerlieblichst hab ich ja schon öfter genäht. Sie ist einfach super bequem und sehr veränderbar, wenn man etwas spielen möchte. Ich habe mir den traumhaften Stoff von Staghorn gekauft und dazu weiße Spitze bestellt, denn schon lang schwirren in meinem Kopf Ideen rum, etwas mit Spitze zu kombinieren.

Als meine Freundin dann an mich herantrat und um ein Sommerkleid bat, dass aber Schultern und Arme etwas bedeckt, da sie mit ihrem Mann in Urlaub fliegt, habe ich mich dazu entschieden, ihr meinen Traumstoff mit der Idee zu widmen.

Line habe ich dazu oben einfach in Spitze zugeschnitten und einen Teil mit Jersey unterlegt in Herzform, die gefällt mir einfach. Die Spitze habe ich dann im leichten V-Ausschnitt mit Wäschegummi versäubert. Anfangs war ich skeptisch ob das nach was Aussehen wird, aber zum Schluss ist wirklich ein Traumkleid rausgekommen.

Natürlich bin ich gleich hineingeschlüpft, denn so viel Unterschied haben wir in der Größe nicht, da musste ich feststellen, dass Line passt. Durch die unelastische Spitze war aber kaum Spielraum. Nun gab es nur zwei Möglichkeiten. Entweder sie passt ihr oder sie passt ihr nicht. Also für das nächste mal werde ich nur elastische Spitze verwenden.

Und jaaaa sie passt ihr und sie hat sich wirklich sehr darüber gefreut. Meine Bedingung für das Kleid waren schöne Bilder. Die hat sie mir dann direkt aus dem Paradies geschickt, mit traumhafter Kulisse.

Ihre Worte waren dazu "ich habe das schönste Kleid auf dieser Insel, vielen Dank an die Designerin und Näherin". Ja das geht doch dann runter wie Öl und freut mich um so mehr. Die Grüße habe ich der Lieben Christiane von Allerlieblichst natürlich auch weitergeleitet.

Und nun bring ich Sommer in das noch kalte Wetter.
Genießt die Bilder bei RUMS.

Ganz liebe Grüße
Melanie









                                                  
                                                  Wunderschön und zum träumen oder?





Schnitt ist : Line von Allerlieblichst
Stoffe: Staghorn

Dienstag, 8. März 2016

#218 Creadienstag mit einer Ferrero Rocher Annanas



Zum heuten Creadienstag möchte ich einfach eine schöne Geschenkidee zeigen.

Wer ein kleines Mitbringsel sucht, das aber nach was aussehen soll ist mit dieser Ferrero Rocher-Ananas definitiv gut beraten. 

Für meine Arbeitskollegin habe ich eine Flasche Kombucha gekauft, denn für den täglichen Wahnsinn kann man einen Schluck davon mit der Aufschrift  „Carpe Diem“ immer gut gebrauchen. Wer möchte kann natürlich auch einen Sekt oder irgend ein Getränk seiner Wahl darunter verstecken. Dazu braucht man nur noch zwei Schachteln von den Ferrero Rocher, Heißkleber und etwas Krepp.

Die leckeren Ferrero einfach rundherum festkleben und das Krepp auf gewünschte Länge kürzen, etwas einschneiden und um den Flaschenhals wicklen, zum Schluss noch mit einem Band festbinden. 

Fertig und wirklich ruckzuck gemacht!

Und nun viel Spaß beim nachbasteln.

Ganz liebe Grüße
Melanie


Dienstag, 1. März 2016

#217 Creadienstag Schlicht mit dem gewissen Extra

Heute zu Creadienstag möchte ich mal etwas ganz schlichtes mit dem gewissen Extra zeigen. 

Grundsätzlich nähe ich bunt und mit Schnickschnack, aber für meine Große ist das nicht mehr so einfach. Eine 12-jährige hat da schon andere, aber nicht wirklich definierbare Ansprüche.

Den richtigen Geschmack zu treffen ist  immer ein "hoffentlich gefällt es ihr". Als ich allerdings die neue Plotterdatei von Nikiko sah, wusste ich, dass dies für Groß und Klein ein Motiv ist. Man kann es je nach Lust und Laune gestalten und das ist wirklich genial.

Also habe ich aus der Ottobre 1/2014 das Shirt Nr. 32 Fly Away in Gr. 164 kombiniert mit Lulla von Schnittgeflüster. Darauf kam dann passend der wundervolle Plott Fine & Friends von Nikiko.





Für meine Kleine habe ich eine ganz schlichte Missy genäht. Die Farben hat sich Madame selbst ausgesucht. Es ist erstaunlich harmonisch so komplett aufgebügelt. Faszinierend :-)





Und welches ist euer Favourit?

Ganz liebe Grüße
Melanie


Schnittmuster: Mini Missy von Melians kreatives Stoffchaos und Ottobre 1/2014 Nr. 32 Fly Away
Plottderdatei: Fine & Friends von Nikiko

Donnerstag, 18. Februar 2016

#Rums 7/16 Glitzerstreifen und Strick ist zu jeder Tageszeit schick

Als ich den wunderschönen Lillestoff mit den Blockstreifen und Glitzer entdeckt habe musste ich ihn unbedingt haben.

In meinem Schrank sind sehr viele bunte Sachen weil ich es farbig liebe, musste aber feststellen, dass ich zu wenig allround Basics habe. Ich brauche etwas das ich tagsüber aber auch mal abends tragen kann, das fehlt einfach. Der traumhafte Stoff bietet aber genau das.

Genäht habe ich wieder das geliebte Raglanshirt aus der Ottobre Women 5/2013 Nr. 4 Monday Basic. habe ich um ca. 15 cm verlängert da ich ein Longkleid im Kopf hatte. Beim zuschneiden war ich wieder frustriert dass ich nur 1 Meter gekauft habe, denn es reichte mal wieder nicht.  Aber wie bei so vielen Sachen hat genau das dass entscheidende Extra ausgemacht. So habe ich die Ärmel einfach oben geteilt und längs zugeschnitten. Als Saum habe ich das Strickbündchen von Stoff und Stil angenäht und das harmoniert perfekt.

 Dieses Kleid ist definitiv mein Lieblingskleid. Dazu darf die passende Mütze natürlich nicht fehlen.

Und nun mal wieder auf zu RUMS.

Ganz liebe Grüße
Melanie